kontakt anfahrt impressum

Neuer Eintrag

Name:*
  Eintrag:*
Homepage:
eMail:

eintragen

gästebuch

1 von 126   
2401 - 30.08.2016 - 16:25:17
Steve Kobsch - - steve-kobsch@web.de

Hallo EBM-Team,
vielen Dank für die perfekte Vorbereitung und Organisation. Die 2016ér Ausgabe war wieder super und wir kommen gern wieder. Die neue Abfahrt in den Seiffener Grund hat uns sehr gut gefallen. Auch bei den Shirts merkt man deutlich den Qualitätssprung hinsichtlich Material und Schnitt. Ein Transpondersystem für 2017 wäre nicht schlecht.
Weiterso und viel erfolgt bei der Orga der 2017’er EBM.
Ich wünsche eine golden Herbst mit noch vielen Bike-Kilometern.
2397 - 08.08.2016 - 17:35:15
Paul - -

Vielen Dank an alle Organisatoren, Helfer und Zuschauer. Es war wieder eine wunderbare Quälerei. Die Planungen fürs nächste mal sind gestartet :)
2396 - 08.08.2016 - 16:13:20
Surly - -

Hallo EBM-Team

danke für dieses Event. Der EBM ist Kult und man kann den Organisatoren und den Athleten ansehen wie viel Herz für diese Sache schlägt. Das hat alles Charakter und Seiffen ist ein sehr guter Gastgeber mit freundlichen Menschen...ach so, die Einradfahrer sind der Hammer gewesen!
------ebm best marathon ever------
2393 - 08.08.2016 - 10:18:58
Anka - www.erzgebirgs-bike-marathon.de - Anka_Koch@gmx.de

Liebes EBM Team,

nach 12 Jahren habe ich mich wieder auf den Weg gemacht, um bei der Middle Distanz zu fahren. Olala...die Strecke hat an Anspruch wesentlich zugelegt.
Die Strecke war schön, die Teilnehmer fair und die Orga war wieder mal sehr toll. Spitze, dass ihr euren Stil beibehalten habt!
2386 - 25.08.2015 - 19:47:17
Kay - -

Hallo EBM-Team,
nach Teilnahmen von 1998-2006 war ich nach 8 Jahren Pause wieder dabei. Und es war gefühlt deutlich härter als früher...kann aber auch an mir liegen;-)Danke für den schönen Rundkurs und Danke auch nochmals an die vielen, vielen Helfer die selbst de Letzten noch ordentlich angefeuert haben. Konnte während der letzten Teilnahmen noch von guten Startblöcken profitieren. Leider hat diesmal auch mir der Startablauf / Zeitnahme ein wenig die Laune verhagelt. Durch die scharfe Kurve direkt nach dem Ausgang des Startgeländes wurde zwar ordentlich entzerrt, aber diesen Punkt erst 17 Minuten nach 9:00 Uhr zu passieren ist doof. Und dann kann man ja immernoch nicht 100%ig frei fahren. Versucht doch bitte eine elektronische Zeitnahme mittels Transponder oder wenigstens offiziell gestaffelte Startzeiten.
2385 - 16.08.2015 - 19:16:39
Jan - -

Hallo EBM -Team
Danke für die schöne Veranstaltung,war wieder super organisiert!!!Ihr solltet aber mal über eine Transponderzeitmessung nachdenken!Bin im 3 Startblock mit fast 5 min Verzögerung losgefahren,was ja bei eurer Zeitmessung garnicht berücksichtigt wird.

Also bis nächstes Jahr
2384 - 11.08.2015 - 22:48:57
Stefan - - Stefan.Gahner@gmx.de

Hallo EBM-Team,
auch ich bin nach ein paar Jahren Pause wieder am Start gewesen. Erstmalig mit meiner nun 4-jährigen Tochter. Aus meiner Sicht wieder eine sehr gelungene und von Euch fantastisch organisierte Veranstaltung! Respekt für die unendliche Mühe, welche sich dafür sicher Ganzjährig durchzieht. Ich hoffe, dass Euer legendärer und traditioneller Bikemarathon nie zu Ende geht!!! Da nur sehr Wenige Geld mit diesem Sport verdienen können reicht mir Eure Art der Zeitmessung und Startaufstellung völlig aus. Herzlichen Dank, dass Ihr uns zwei erlebnisreiche Tage ermöglicht habt. Viele Grüße aus Wilsdruff
2383 - 10.08.2015 - 19:31:51
Frank - -

Danke für das tolle Rennen!!! Danke an die vielen Zuschauer, Helfer und Organisatoren! Macht weiter so, lasst den Start wie er ist, hat was besonders. War jetzt das 7.Mal dabei und komme auch nächstes Jahr wieder.
Viele Grüße aus Artern, Frank
Hier gibt es im April auch immer ein schönes MTB-Rennen (Kyffhäuserberglauf), lohnt sich da mal mitzufahren!
2382 - 09.08.2015 - 13:02:49
Klaus - -

Hallo liebes Team, es ist immer ein schönes Event bei euch! Jedoch sollte der älteste Marathon auch mal neue Dinge aufnehmen! Bitte führt endlich Transponder ein. (hat jedes zweite Dorfrennen heute) Start der Messung an der Kirche. So haben auch Fahrer im hinteren Feld eine Möglichkeit zu einer guten Zeit. Weiterhin kann man dann die Blöcke einzeln Starten. Schaut nicht so toll aus, denoch ist es deutlich ungefährlicher.
Der Startloop sollte auch mal überarbeitet werden. Mit 70km/h im großen Feld muss nicht sein. Warum nicht einfach mal zu Begin zum Schwartenberg hoch? Dannach ist alles entspannt...

Nur so meine Ideen :-)
2380 - 06.08.2015 - 14:40:08
Karl-Peter Heim - - karl-peter.heim@t-online.de

Liebes EBM-Team,

viele Jahre wollte ich schon mal kommen, wegen Überschneidung mit der BR-Radltour (Europas größte 1-wöchige Radtour quer durch Bayern) klappte das leider nicht. Nun habe ich die mal wegen dem EBM sausen lassen und habe es nicht bereut. Es war eine klasse organisierte Veranstaltung, wie ich es selten erlebe. Ich weiß wovon ich rede, denn ich bin in meiner 17ten Saison als \"Hobbyracer\" und bin dementsprechend schon viel rumgekommen. Macht im Wesentlichen weiter so!
Aber bei sehr viel Licht ist natürlich auch etwas Schatten. Was mir überhaupt nicht gefiel war der Massenstart und die Zeitnahme. Ich würde empfehlen, die einzelnen Startblöcke im fünf Minuten Abstand starten zu lassen. Das zieht das einzelne Feld schneller auseinander und die Hektik in diesem ist aufgrund der geringeren Anzahl der FahrerInnen des jeweiligen Startblocks wesentlich geringer. Außerdem ist der positive Effekt für die Zuschauer, daß bessere Übersichtlichkeit herrscht und in einer etwas längeren Zeitfolge die Felder vorbeikommen. Was überhaupt intransparent war ist die Zeitmessung selbst gewesen. Warum nimmt man hier nicht Einmaltransponder. Es gibt genügend Unternehmen, die derartiges Anbieten (z.B. Abavent, Code Research). Dann ist auch das Aufzeigen im Internet der einzelnen AK möglich. So gibt es nur die unübersichtliche Gesamttabelle. Wenn man zudem in die Homepage des Zeitnehmers geht, steht dort bei \"Zeitnahme\" lapidar, daß die Seite aufgebaut wird. Ab wo erfolgte überhaupt die Zeitnahme nach der Neutralisierung? Auch dies war nicht zu erkennen. Wurde dort zudem die Bruttozeit (ab Durchfahrt des Ersten oder die Nettozeit (Durchfahrt des einzelnen Teilnehmers) genommen. Ich vermute Ersteres. Die Nettozeit ist wesentlich fairer, da wirklich nur die Echtzeit des einezlen Teilnehmers ermittelt wird und es egal ist, ob ich im Startblock vorne oder hinten stehe. Wie kommt sonst bei mir eine Differenz von sechs Minuten zu meinen Ungunsten zu meinem sehr hochwertigem Tacho in der Zeit zustande? Meine eigene Endzeit ist übr. incl. meiner Pausenzeiten (P-Pause, Verpfl. St.) gerechnet.

Noch etwas zu euerem Moderator oben am \"Alp de Wettin\". Als ich gerade dort hochfuhr und einen Fahrer überholte der schob tönte es aus dem Lautsprecher: \"Start.-Nr. xxx (mir bekannt), dann Namensnennung XY, der schiebt ja, schieben ist hier verboten, hier wird gefahren\". Wer so kaputt ist, daß er zum Schluß nicht mehr hochkommt, muß eben schieben. Der Moderator sollte eher anfeuern als die Leute bloß stellen. Das war ein absolutes \"NoGo\".

Viele Grüße aus dem Frankenland.